Bewertung der funktionellen Störungen

Michael Vieider verwendet verschiedenste Methoden und Techniken, um funktionelle Störungen bei seinen Patienten zu ermitteln. Das erste Treffen ist ein grundlegender Moment, in dem der Therapeut entscheidet, welche Techniken er zur Behandlung der verschiedenen Störungen und Pathologien verwenden wird. Die jeweilige Therapie wird sodann ganz spezifisch und individuell auf den Patienten abgestimmt. Die verschiedenen angewandten Techniken umfassen manuelle Therapie und Behandlungen mit speziellen Instrumenten oder Tapeverbänden sowie physiotherapeutische Massagen und Heilgymnastik.

Physiotherapeutische Techniken und Tapeverbände

Zu den aktiven und passiven physiotherapeutischen Techniken zählen die therapeutische und die sportmedizinische Massage, die aktive und passive Mobilisierung, die Manipulation, die Rehabilitation der motorischen Kontrolle, die propriozeptive Gymnastik und die Haltungsumerziehung. Der Therapeut verwendet auch Tapeverbände. Dabei werden Pflasterklebebänder zur Behandlung bzw. zur Stabilisierung infolge von leichten Muskel-, Sehnen- oder Gelenksverletzungen direkt auf den betroffenen Bereich angebracht.
fisioterapia sportiva

Manuelle Therapie bei Neugeborenen und Kleinkindern

Der Physiotherapeut ist auch auf die manuelle Therapie von Neugeborenen und Kleinkindern spezialisiert. Der Therapeut bewertet nicht nur den allgemeinen physischen Zustand des Kindes durch Begutachtung des gesamten Bewegungsapparates, sondern achtet insbesondere auch auf neurologische bzw. verhaltensbezogene Aspekte. Der therapeutische Ansatz ist in diesem Fall nicht invasiv und wird im Allgemeinen von den kleinen Patienten als positiv erlebt. Die therapeutischen Maßnahmen eignen sich zur Behandlung von Koliken, Erkrankungen der Atemwege, Ohr-Infektionen, Asthma, Saugstörungen, Verdauungsstörungen und falscher Körperhaltung.
terapia manuale neonatale
Share by: